London Calling!

Geschichten eines Kaplan-Ambassadors

13Oktober
2012

wingardium leviosa!

Wer hat nicht schon immer davon geträumt, einmal durch die Winkelgasse zu laufen? - Für mich ist es wahr geworden, und es war unglaublich!


Am Samstag bin ich von Kaplan organisiert in die 30 Klimometer entfernten Warner Brother Studios zum  'Making of Harry Potter' gefahren!

Durch die gute Organisation vor Ort, brauchte man nicht lange anstehen..doch schon da hat meinen einen kleinen Teil von Harry Potter gesehen, sein kleines "Schlafzimmer" unter der Treppe!

 

In kleinen Gruppen ging es dann in einen Raum mit mehreren Fernsehrn und ein Mann sagte uns, dass die Tour ca. 3 Stunden dauern wird..WOW! In einem Video sprachen der Regsseur und ein paar andere Mitwirkende vom Hype Harry Potter! Weiter ging es in einen Kino Saal mit einer echt großen Leinwand, auf der Danielle Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint über ihre Erebnisse am Set von Harry Potter sprachen!

Dann kam das erste große Highlight! Die Leinwand fuhr hoch und man stand vor der großen, berühmten Eingangshalle..als diese sich öffnete fingen schon einige an zu kreischen, denn hinter ihr verbarg sich die große (Dinner)Halle!! :) Es war fantastisch! Man stand in der originalen Halle aus Harry Potter, in der so viele Szenen gedreht wurden, man sah die originalen Tische und einige Kleidungsstücke, vorne standen Puppen mit den Kleidungsstücken und Perrücken von Dumbledor und den Lehrern..diese Gefühl war unglaublich und machte Lust auf mehr!

Mit Lucas, einem Brasilianer, der auch ein Kaplan Student ist, ging ich in den nächsten Raum! Dort erwarteten uns viele weitere Sets wie der Schlaafsall der Gryffendor Jungs, der Gryffendor Aufenthaltsraum, die Küche der Weasleys, Hagrids Hütte, das Klassenzimmer für Zaubertränke, Dumbledors Büro..Auch viele Requisiten aus allen 8 Teilen konnte man bestaunen, den berühmten Spiegel, die Frau in dem Bild vor dem Gryffendor Haus, Harrys Besen..apropo Besen..man konnte auch auf einem fliegen, und ich habs natürlich gemacht ;) 

Alles war liebevoll Beschrieben..unglaublich fande ich es, wieviele kleine Details aus den Filmen echt waren, wie zu Beispiele die vielen Gläser im Zaubertrank Klassenraum, die vielen Zeitungen, die im Film vorkamen und alle Handbeschrieben sind oder die Verüackungen der Zauberstäbe bei Ollivanders! 

Weiter ging es nach draußen, wo man in dem fliegenden Auto, oder in Hagrids Mottorad sitzen konnte! Zudem waren da der Bus aud dem 3. Teil, das Haus von den Dursley und unter anderem auch die Schachfiguren!

Im nächsten Raum wurde es etwas "Technik" spezifischer, es wurde die Realisierung all der vielen Kreaturen und 'unrealen' Dinge gezeigt, wie sie zum Leben erwacht sind! Hättet ihr zum Beispel gewusst, dass Hagrids Kopf mechanisch ist und auf Knopfdruck den Mund bewegt? :D

Doch einen Raum weiter war dass, was ich mir immer gewünscht habe! Natürlich die Winkelgasse mit Ollivanders, Gringotts, Flourish & Blotts, und, und, und! Klar ist das in den Filmen immer grüßer, weil die irgendetwwas da noch hinzufügen, doch ein Teil war echt und ich war da! Lief auf den Stienen, wo Harry auch lief! :)


Das Beste hab ich jetzt gesehen, definitiv! Dachte ich! Nur einen Raum weiter war ich doppelt so überwältigt, was eigentlich nicht mehr ging! Das unfassbare ist geschene..HOGWARTS! dirket vor mir! Okay, in Miniatur Form, dennoch so groß wie ich selbst! Und dies ist wirklich das Hogwarts, dass wir in den Filmen sehen, nichts mit Computertechink! Die filmen das so geschickt, dass es groß und überwältigend aussieht! Auch in klein war es das definitiv schon!


So süß wie die kleinen Kinder (aber auch Erwachsene) sich Eulen, die den Kopf bewegen, Zauberstäbe, Umhänge, Tassen, und, und, und im Shop am Ende der Tour gekauft haben! Man konnte sogar einen Besen oder den Umhang von Snape kaufen..den Gryffendor Schal oder alle K<reaturen in Kuscheltier Format! Natürlich auch die Bonbons mit Ohrenschmalz oder Popel Geschmack! Alles, was man je in Harry Potter sah, konnte man dort kaufen und noch vieles mehr..leider zu viel zu überteurten Preisen (

Zum Schluss fand ich noch heraus, dass ich die exakt gleiche Handgröße wie Emma Watson habe!


Alles in einem war es ein perfekter Tag! Wie liebevoll sie das Set von Harry Potter, dass über 10 Jahre lang dort war, in ein Museum für kleine und große Fans umgestaltet habe!

So war auch ich einen Tag lang ein Teil des Mythos Harry Potter! :)