London Calling!

Geschichten eines Kaplan-Ambassadors

10Oktober
2012

Questions and 'expensive' London!

Okay, erstmal, es tut mir wirklich leid, dass ich nicht hinterherkomme mit den Blogeinträgen! Aber ich hab hier echt jeden Tag was zu tun oder bin einfach sooo verdammt müde :D But nevertheless, let's start with Wednesday! :)

Am Morgen habe ich mich wieder mit Michela um 10 Uhr am Leicester Squere getroffen :) Es ist echt cool, wenn man sich überlegt, dass man sich in Nordhorn bei ner Pommesbude oder am Kanal trifft! Wir haben uns überlegt, mal zu Harrods zu fahren. Aber erst wollte ich meine Oyster Card (bargeldloses U-Bahn fahren) in eine Travel Card (Ticket für eine Woche) umändern lassen, weil das eindeutig günstiger ist! So bin ich zum Schalter gegangen. Ich habe ihm erklärt, dass ich das Restgeld von der Oystercard noch nutzen will..doch ich hatte wohl keins mehr drauf (also habe ich in 2 Tagen 25 Pfund verfahren o.O), aber er hat ein Wort benutzt, dass ich nicht kannte..so verstand ich nicht, was er von mir wollte :( Der Mann war echt unfreundlich! Was kann ich denn dafür, dass ich die Sprache nicht fließend kann, ich lerne es ja schon! So sagte er mir, dass ich gehen sollte! Ja toll! Zum Glück half mir ein anderer Mitarbeiter am Ticket Automat, so bezahlte ich 35 Pfund für eine Wochen Travelcard und kann so oft hin und her fahren wir ich will :)

Bei Harrods angekommen muss ich sagen WOW, ist das riesig und teuer :( Ich als normal sterbliche kann mir das leider nicht leisten :( aber gucken war genug, was es für verrückte aber auch tolle Sachen gibt! :) (Drinnen darf man keine Fotos machen :( )

 

Um eins musste Michela zur Schule..ich hab mal wieder einen Spaziergang durch London gemacht und die ganzen Musicals entdeckt, wie Mamma Mia, Shrek, The Bodyguard, Der König der Löwen und, und, und, sowie CHINATOWN! Da hängen echt in jedem Schaufenster gebratene Enten! :D Nach einem schweißtreibenden Dauerlauf quer durch London (da ich mal wieder weit von der Schule entfernt war) kam ich in der Schule trotzdem früher als alle anderen an :D So surfte ich noch ein bischen auf Facebook..und ja, in der letzten Minute viel mir dann noch ein, da war ja was das heißt "Hausaufgaben" :D Die machte ich gaaanz schnell..meine Leherin fands gut :D

In der Stunde hat sie uns beibgerbracht, wie man Fragen bildet..ich dachte nur so, ist das ihr ernst? So mit 'do', 'which' und 'what'..naja, es war gut um das nochmal zu verinnerlichen ;) Unsere Klasse ist echt lustig und ich verstehe mich gut mit den Leuten, die fast alle älter sind als ich :) Wie alle Typen, sind auch die aus anderen Ländern mit dem 'Verstand' etwas zurück, ihr Mädels wisst, was ich meine ;) So hat unsere Lehrerin nach Freizeitaktivitäten gefragt, und einer aus Belgien antwortete "Sex", manchmal alleine, manchmal mit mehreren, manchmal draußen, manchmal drinnen..okay! :D

Ich war sehr happy, als wir keine Hausaufgaben auf bekommen haben und es viertel vor 6 war :) Ich verabredete mich mit Umberto für HALF PAST 10 an unserem gewohnten Platz um die erste von Kaplan organisierte Aktivität, einen Club, zu testen :)

Nach einer Stunde Fahrt nach Hause, essen, umziehen und eine Stunde zurück fahren in die Stadt war ich, dachte ich, pünktlich um halb neun da..aber eine halbe Stunde lang kam niemand..ich saß schon wieder in der U-Bahn nach Hause, bis mir einfiel, das 'half past ten' nicht halb zehn ist :D So kam Umberto pünktlich um halb 11 und wir gingen los!

Ich hab mich schon riesig gefreut, weil der, eigentlich echt teure Club, für Kaplan Studenten frei war! Wir warteten über eine Stunde davor, weil die 'famous' Clubs ja immer nur alle fünf Minuten zwei Leute rein lassen -.- und haben erfahren, das ein Junge von Kaplan nur mit einem Mädchen von Kaplan reinkommt..so konnten viele unserer Mit-Studenten nicht rein! Als wir endlich ander Kasse waren sagte die nette Dame hinter der Kasse, "20 Pounds please" "We are from Kaplan, it`s free for us, isn`t it? "No only for the first 40 students.." ...Ich bin stumpf wieder rausgegangen..hätte uns ruhig einer sagen können, dass nur die ersten 40 Stundenten von Kaplan da rein kommen..it sucks!

Umberto wollte wohl zahlen, also bin ich alleine wieder nach Hause gefahren und habe zum Glück noch die letzte U-Bahn bekommen :) Gelungener Abend, was? :D Später hat mir Umberto erzählt, der erst noch wieder mit mir rausgekomen ist und mit anderen wieder rein wollte, dass die sie nicht mehr rein gelassen haben, weil zu viele von Kaplan drin waren, ach, sind Kaplan Studenten also nicht 'famous' genug für die High Society von London, oder was? :D

Larissa :)