London Calling!

Geschichten eines Kaplan-Ambassadors

07Oktober
2012

Endlich angekommen!

So, nach vielen Stunde bin ich endlich in mein neues "Zuhause" für 12 Tage angekommen! Lächelnd


Der Flug war echt kurz und ohne Probleme..doch ich machte mir mehr Sorgen um das "Wie um alles in der Welt werde ich es schaffen, alleine zu der Gastfamile zu kommen?" Die Antwort ist: 3 Stunden Fahrt quer durch London! Erst  mit dem Gatwick Express (erinnert mich ein bischen an den Hogwarts Express von London) in die City von London, dann mit der Victoria Line zur allerletzten Haltestelle, dann mit etwas Hilfe den Richtigen Bus bekommen! An meiner Haltestelle dachte ich nur, wo muss ich jetzt lang? Nachdem ich auch dass herausgefunden habe stand ich vor der Haustür mit der Nummer 58!


Okay, klingel ich mal, nochmal und nochmal..nach kurzem Warten öffnete mir meine Gastgeberin in einem Bademantel die Tür! Typisch Englisch bekam ich sofort einen Tee und habe ausversehen ja gesagt, als sie fragte, ob ich auch Milch dazu haben möchte! Milch in den Tee..achja, die Engländer machen das ja..aber ich muss sagen, es schmeckt! Lächelnd


Mein erster Eindruck ist echt positiv, nachdem ich auf dem Weg hier hin echt meine Zweifel bekommen habe und fast verzweifelt bin!
Eine echt liebe Gastgeberin, die etwas im Stress war, weil sie X-Factor zuende schauen wollte, ich hab einfach mal mitgeguckt! Lachend Das Haus ist echt schön und auch sauber! Zu meinem Glück habe ich ein eigenes Zimmer mit TV und W-Lan Zwinkernd


Morgen um 6! beginnt mein Tag und auch meine erster Schultag..der langzeit Mitbewohner Simon (bis jetzt kenne ich ihn noch nicht) wird mir morgen den Weg zeigen!

 
Morgen berichte ich dann von meinerm ersten Schultag!
Larissa